Der yalst Live Chat jetzt auch für 1&1 MyWebsite

Nachdem wir vor einigen Wochen das yalst-Plugin für WordPress veröffentlicht haben, welches die leichte Integration des yalst Live Chats in das beliebte Blogsystem ermöglicht, haben wir nun eine weitere spannende Integrationsmöglichkeit im Angebot.

Für Puristen oder professionelle Webdesigner mögen Homepagebaukästen zwar keine wirkliche Alternative sein, aber genauso wie WordPress bieten diese Systeme seit einiger Zeit eine einfache und flexible Möglichkeit, schnell eine eigene Webseite zu generieren, ohne sich mit HTML, CSS, PHP o.ä. beschäftigen zu müssen.

Da wir seit einigen Jahren die 1&1 Internet AG zu unseren Kunden zählen dürfen und 1&1 auf dem Gebiet der „DIY Homepages“ viele deutschsprachigen Kunden hat, lag es nah, das yalst-LiveSupportTool zuerst in den Baukasten von 1&1 (1&1 MyWebsite) zu integrieren. Und nun ist die 1. Version der yalst-WebApp verfügbar.

 

Screenshot des yalst Live Chats im App-Katalog von 1&1-MyWebsite

Screenshot des yalst Live Chats im App-Katalog von 1&1-MyWebsite

 

Um die yalst-WebApp zu nutzen, ist es für die 1&1 MyWebsite-Kunden erforderlich, sich kostenfrei zu registrieren. Bei dieser Registrierung werden grundsätzliche Einstellungen (E-Mail, Domain, 1. Operator) bereits abgefragt. Dadurch kann zusammen mit den unten erläuterten Einstellungen auf den sonst üblichen Zugang zur Administration verzichtet werden und yalst sehr schnell und unkompliziert in Betrieb genommen werden.

Nach der Registrierung und der Auswahl aus dem App-Katalog kann die WebApp einfach an die gewünschte Stelle in die Seite gezogen werden. Dort erscheint dann der gewünschte Chat-Button mit dem Online-Status in der Webseite. Wenn man die WebApp dabei in die Navigation/Sidebar zieht, werden die Buttons automatisch auf allen Seiten der Website mit Sidebar angezeigt und der Besucher kann dann auch auf Wunsch seitenübergreifend getrackt werden. Aber natürlich können die Buttons auch nur auf einer einzelnen Seite, z. B. auf der Kontaktseite, angezeigt werden.

 

Einfügen der yalst-WebApp in die Sidebar einer Website

Einfügen der yalst-WebApp in die Sidebar einer Website

 

Um die Integration dabei sehr einfach zu halten, haben wir dabei auf das Handtieren mit unseren Einbindungscodes verzichtet und genieren diese in der WebApp im Hintergrund automatisch. Wir bieten dabei eine Auswahl von festen Buttonsets an, für die man sich entscheiden kann. Wenn man ein eigenes Buttonset nutzen möchte, kann dieses dort hochgeladen werden.

In der WebApp ist an dieser Stelle weiterhin auswählbar, ob für yalst das Besuchertracking aktiviert sein soll, um die Besucher auf der Webseite in Echtzeit zu verfolgen.

 

Auswahl der Buttons

Auswahl und Upload der Buttons und Einstellung des Trackings

 

 

Während wir den Start des yalst-LiveSupportTools speziell für den DIY-Homepagebaukasten etwas vereinfacht haben, haben wir das bestehende Preismodell beibehalten. So können die Nutzer der 1&1 MyWebsite, wie auch unsere Kunden, die den Homepagebaukasten nicht nutzen, eine freie Version des yalst Live Chats nutzen – unsere Basic One Edition mit 1 Operator und den grundsätzlichen Funktionen von yalst. Während sich die Kunden der 1&1 Website direkt für diese Edition registrieren können, wandelt sich bei allen anderen Interessenten der Testzugang (Business-Edition mit 3 Operatoren) automatisch in diese kostenfreie Edition um.

Wer mehr Operatoren oder mehr Funktionen möchte, angefangen von Chat-Unterstützung von mobilen Geräten und aktiven Chat-Einladungen über Audio/Video bis hin zur Strukturierung der Operatoren in Abteilungen u.ä., muss sich für eine unserer kostenpflichtigen Versionen entscheiden. Während die Bestellung für die 1&1 Website-Kunden direkt aus der App heraus erfolgen kann, können unsere anderen Kunden dieses direkt in der Administration tun.

Der yalst Live Chat und Safe Harbor

eu_balance4Gestern ist vom Europäischen Gerichtshof ein für europäische Firmen und deren IT-Dienstleister interessantes Urteil gefällt worden – das Safe-Harbor-Abkommen zwischen Europa und den USA, welches von der Europäischen Kommission im Jahre 2000 abgeschlossen wurde, wurde für ungültig erklärt. Dieses Abkommen legt den Rahmen für den Transfer personenbezogener Daten von Europa in die USA fest. Bei Unternehmen, die dieser Regelung zugestimmt haben, wurde bislang davon ausgegangen, dass die personenbezogenen Daten in den USA mit einem „angemessenen Schutzniveau“ gespeichert und verarbeitet werden.

Durch die Enthüllungen von Edward Snowden über die NSA ist eigentlich schon seit längerer Zeit klar, dass die amerikanischen Firmen in Bezug auf personenbezogene Daten eben keinen Schutz bieten können, also kein „Safe Harbor“ („sicherer Hafen“) waren oder jetzt nicht mehr sind.

Viele europäische und deutsche Firmen haben nun das grundsätzliche Problem, für diverse Softwareprodukte, welche Daten in die USA transferieren, kurz- oder mittelfristig Ersatz in Europa zu finden. Das gilt natürlich auch für Live-Chat-Produkte, da in den Chats auch personenbezogene Daten übermittelt werden. Diese werden bei amerikanischen und auch einigen europäischen Anbietern auf Servern in den USA gespeichert oder verarbeitet. Und es ist unmöglich oder zumindest sehr kompliziert, alle Besucher vor dem Chat oder bei der Eingabe personenbezogener Daten abzufragen, ob Sie mit einer Übermittlung der Daten an ihre Server in den USA einverstanden sind.

Unsere Kunden können sich in Bezug auf ihre Live-Chat-Software entspannen. Da wir ausschließlich auf Servern in deutschen Rechenzentren hosten und alle Daten auch nur dort verarbeitet und gespeichert werden, hat das Urteil des Europäische Gerichtshof über das Safe-Harbor-Abkommen auf yalst keinerlei Auswirkungen. Für alle Daten, ob nun Chat- oder Trackingdaten, galt und gilt komplett deutsches Datenschutzrecht.

Alternativ können Sie yalst auf Nachfrage sogar als Download-Version erwerben und in Ihrem eigenen Rechenzentrum oder bei einem Hoster Ihrer Wahl installieren.

yalst-Release 9.301 veröffentlicht

Mit dem Release 9.301 ist heute eine Aktualisierung für yalst 9.3 erschienen.

yalst updaten

Das Update

  • bringt eine erhebliche Geschwindigkeitsverbesserung für die Statistik „Chat-Zusammenfassung“ in der Administration
  • bietet eine neue Demo-Seite in der Administration, mit der yalst ohne Einbindung in eigene Seiten ausprobiert werden kann
  • beschleunigt das Einloggen in die Operator-Konsole
  • ermöglicht Reiter-Buttons jetzt auch in der Basic-One-Edition
  • behebt eine Reihe Fehler in der ursprünglichen 9.3-Version

Alle Mietlösungen wurden bereits aktualisiert, Nutzer der Kauflösung können das Update wie immer über unseren Kundenbereich herunterladen. Änderungen an der Datenbank sind nicht erforderlich. Wir empfehlen, stets mit dem aktuellen Release zu arbeiten.

Das WordPress-Plugin für den yalst Live Chat

Aus dem Blogsystem WordPress ist in den letzten Jahren ein sehr gutes und stark erweiter­bares Content Management System (CMS) geworden. Auch wir haben unsere eigene Web­seite in eben diesem System angelegt. Daher war es nur logisch, dass wir einen Schritt weiter gehen und ein Plugin anbieten, welches die Ein­bindung des yalst-Live­Support­Tools in WordPress ohne eigenen Programmier­auf­wand ermöglicht.

So können Sie jetzt unter:

https://wordpress.org/plugins/yalst-live-chat/

einfach das Plugin downloaden oder direkt in WordPress im Pluginverzeichnis suchen und dann installieren:

yalst Live Chat-Eintrag im WordPress-Plugin-Verzeichnis

yalst Live Chat-Eintrag im WordPress-Plugin-Verzeichnis

Um die große Flexibilität von yalst auf WordPress-Seiten nicht allzu stark zu beschränken, haben wir uns dabei für eine zweigleisige Umsetzung entschieden.

Das Plugin selbst ermöglicht eine Einbindung in die komplette Webseite und integriert den Code in den Footer der WordPress-Seite. Dort kann man sehr gut nur die Web­controlling-Einbindung ohne Button oder einen Tab/Reiter­button mit Webcontrolling integrieren, den man überall zeigen möchte:

Einbindungscode im Plugin: Einbindung in die komplette Webseite

Einbindungscode im Plugin: Einbindung in die komplette Webseite

Um Buttons im Seitenfluss anzuzeigen, Buttons für spezielle Abteilungen zu integrieren, mehrere Button auf einer Seite zu verwenden oder einfach Zusatzinformationen (z. B. Warenkorbinhalte, Conversions) an yalst zu übergeben usw., kann man die in WordPress allgegenwärtigen Widgets nutzen:

Beschreibung der Widget-Funktionalität im Plugin

Beschreibung der Widget-Funktionalität im WordPress-Plugin

 

Dieses kann, wie bei WordPress üblich, in beliebige Bereiche von “Display Every­where”  oder in speziellen Footern  oder  Side­bars integriert werden. Und nicht nur einmal, sondern bis Sie yalst so in die Web­seite ein­ge­bunden haben, wie Sie es möchten:

yalst Live Chat Widget im WordPress

yalst Live Chat Widget im WordPress

yalst Live Chat Widget im WordPress-Sitebar

yalst Live Chat Widget im WordPress-Sitebar

Dadurch wird eine maximale Flexibilität möglich, die vielen anderen Live Chats fehlt, da dort meist nur eine einzige Einbindung generiert wird.

Aber yalst ist eben mehr als “nur” ein Live-Chat, denn erst die Kombination zwischen Daten­aufn­nahme, Live-Monitor und -Statistiken und den viel­fältigen Chat­möglich­keiten eröffnen Ihnen den gewünschten Nutzen – die Verbesserung Ihres Supports, Senkung der Supportkosten trotz mehr Conversions.

 

yalst Live Chat 9.3 veröffentlicht: Neuer mobiler Client mit Theming-Möglichkeiten

Die neue Version 9.3 steht komplett im Zeichen der Mobilität. Wir haben dafür unseren mobilen Chatclient als auch das Kontaktformular auf den aktuellen technischen Stand gebracht. Neben einer neuen, touchfreundlichen Nutzeroberfläche sind auch diverse Funktionen, wie Bewertungen, Zusatzfelder und Mehrsprachigkeit jetzt auch für mobile Nutzer verfügbar. Auch die Chateinladungen, ob manuell oder automatisch wurden verbessert. Nun gibt es nur noch wenige Unterschiede zwischen mobilen Nutzer oder Besucher, die mit unserem „klassischen“ Desktopclient chatten.

yalst 9.22 veröffentlicht

Mit yalst 9.22 ist gestern Abend eine Aktualisierung für yalst 9.2 erschienen, welche in erster Linie Bugfixes und Detailverbesserungen enthält. 

yalst updaten

Es gibt nur zwei neue Funktionen:

  • Sie können yalst so einbinden, dass kein Cookie gesetzt wird, falls z.B. Ihre Privacy-Policy dies erforderlich machen sollte. Es findet dann allerdings auch kein Besucher-Monitoring statt.
  • Sie können auf Ihrer Website für einzelne Besucher einen Opt-Out-Cookie setzten. Diese Besucher sind dann vom Besucher-Monitoring ausgenommen.

Das Update

  • behebt ein Problem mit neueren Versionen von MySQL bei Nutzung separater Monitoring-Tabellen (betrifft nur Mehrlizenz-Kauflösungen)
  • beseitigt eine Reihe von Fehlern in der Administrator-API (betrifft nur Kauflösungen)
  • verbessert die Darstellung der Operator-Arbeitszeitstatistiken in der Administration
  • verbessert die Visitor-API
  • beseitigt ein Darstellungsproblem bei einigen Browsern im Chat-Eingabefenster des Operators in der Basic-Edition
  • optimiert die Sprachumschaltung im Floskel-Editor
  • behebt ein Problem mit Chat-Historie-Links bei Statistik-Unterlogins
  • gibt nun auch bei abgelehnten Chats und Chats, die vor Annahme geschlossen wurden, eine Wartezeit an
  • erfasst jetzt auch den Aufruf externer Kontaktformulare im yalst-Fenster statistisch
  • verbessert den CSV-Export der Chat-Historie in der Administration

Alle Mietlösungen wurden bereits aktualisiert. Nutzer der Kauflösung können das Update wie immer unseren Kundenbereich herunterladen. Änderungen an der Datenbank sind nicht erforderlich. Wir empfehlen stets mit der aktuellen Version zu arbeiten.

Das Update ist für Nutzer der Kauflösung mit 9.2-Lizenz und für alle Kunden mit aktivem Wartungsvertrag kostenlos.

yalst-Release 9.211 veröffentlicht

Mit dem Release 9.211 ist heute die erste Aktualisierung für yalst 9.21 (vom 17. April) erschienen.

yalst updaten

Das Update

  • behebt einen Fehler beim Anzeigen der Chat-Zeiten in den Arbeitszeitstatistiken der Administration
  • behebt ein Problem bei Abdunkelungen während einer Chat-Einladung bei mehrfachen klassischen (synchronen) Einbindungen
  • erhöht die Zuverlässigkeit des Formular-Monitors bei sehr großen Formularen
  • behebt einen Fehler bei der Anzeige von Referrer-Daten im Besucher-Monitor

Alle Mietlösungen wurden bereits aktualisiert, Nutzer der Kauflösung können das Update wie immer über unseren Kundenbereich herunterladen. Änderungen an der Datenbank sind nicht erforderlich. Wir empfehlen, stets mit dem aktuellen Release zu arbeiten.

yalst-Version 9.21 veröffentlicht

Mit yalst 9.21 ist heute – trotz des kleinen Versionssprungs, eine große Aktualisierung für die Version 9.2 erschienen. Das Update beinhaltet nicht nur Bugfixes, sondern auch eine ganze Reihe neuer oder verbesserter Funktionen, die wir über den Winter für Sie entwickelt haben.

yalst updaten

Das Update

  • bietet ein neues alternatives Chat-Design mit Sprechblasen-Optik
  • verbessert die Floskelauswahl im Chat-Fenster, wenn viele Floskelgruppen vorhanden sind
  • ermöglicht eine einstellbare Chat-Benachrichtigungszeit für Operatoren mit B-Priorität
  • verbessert Browser- und Betriebssystem-Angaben dahingehend, dass Smartphones und Tablets separat ausgewiesen werden
  • ermöglicht die Einbindung von Chat-Buttons als feststehende Reiter an einem der vier Seitenränder
  • erweitert die Arbeitszeit-Statistiken auf Abteilungen und Statistikgruppen
  • ermöglicht das Einblenden der Chat-Zeiträume in Arbeitszeitstatistiken
  • bietet Statistik-Unterlogins auf Abteilungs- und Gruppenebene, optional mit Chat-Historie und Operator-Monitor
  • kommt mit einem neuen Verwaltungsmodul für Statistikgruppen
  • ermöglicht in der Business-Edition das Ausscheiden von Operatoren (sind in den Statistiken weiter vorhanden, zählen aber nicht mehr gegen das Operator-Limit des jeweiligen Tarifs)
  • erweitert die Chat-Historie (Administration) um eine Schlagwort-Suche (mit Tagcloud, ab Business-Edition) sowie um einen Word®- und RTF-Export (ab Professional-Edition)
  • verbessert den Floskel-Editor (die alternativen Eingabefelder entfallen dafür)
  • löscht den Button-Cache nun automatisch, falls notwendig
  • verbessert die Anzeige von Marketing-Aktionen in der Operator-Konsole
  • behebt einen Fehler im E-Mail-Link der Operator-Infozeile (betrifft Chrome im https-Fall)
  • behebt einen Fehler bei der Logout-Warnung in der Administration beim Safari-Browser
  • beseitigt eine ganze Reihe kleinerer Bugs, die wir in Version 9.2 gefunden haben

Alle Mietlösungen wurden bereits aktualisiert. Nutzer der Kauflösung können das Update wie immer unseren Kundenbereich herunterladen. Änderungen an der Datenbank sind nicht erforderlich. Wir empfehlen stets mit der aktuellen Version zu arbeiten.

Das Update ist für Nutzer der Kauflösung mit 9.2-Lizenz und für alle Kunden mit aktivem Wartungsvertrag kostenlos.

yalst und Heartbleed

Die ganze IT-Welt spricht momentan über den sogenannten Heartbleed-Bug (hier ein Heise-Artikel mit näheren Erläuterungen), eine sehr schwere Sicherheitslücke in der OpenSSL-Bibliothek, die bei verschlüsselten Datenverbindungen eine wichtige Rolle spielt.

Wir möchten Sie daher informieren, dass unsere yalstMietlösungen und der Kundenbereich für Kauflösungen von diesem Problem nicht betroffen sind, da wir eine etwas ältere Version dieser Bibliothek einsetzen, die den Bug noch nicht enthält. Es besteht daher nach unserem Dafürhalten kein Anlass, dass Sie Ihre Kennwörter in der yalst-Administration oder dem Kundenbereich deswegen ändern müssen.

Bei yalstKauflösungen sieht die Lage etwas anders aus. Hier hängt es von der Software Ihres Webhosters ab, ob Sie von dem Bug betroffen sind oder nicht. Wir empfehlen Ihnen daher, sich bei Ihrem Hosting-Anbieter entsprechend zu erkundigen (falls er Sie nicht sowie schon informiert hat). Wenn Ihr Hoster betroffen war oder ist, sollten Sie – nachdem die Sicherheitslücke geschlossen wurde – vorsichtshalber alle Kennwörter in yalst ändern.

yalst-Release 9.202 veröffentlicht

Mit dem Release 9.202 ist heute die zweite Aktualisierung für yalst 9.2 erschienen.

yalst updaten

Das Update

  • behebt einen Darstellungsfehler in der Administration bei Fehlermeldungen
  • beseitigt eine mögliche Datenbank-Fehlermeldung beim Erstellen von Marketing-Umfragen
  • behebt ein Problem beim Upload von Logo und Chat-Buttons beim Neuanlegen von Abteilungen
  • beseitigt einen möglichen JavaScript-Fehler beim Auslösen automatischer Marketing-Aktionen
  • behebt ein Problem beim Schließen von Auto-Einladungen
  • beseitigt Darstellungsfehler in Online-Hilfen bei UTF8-Installationen
  • korrigiert eine Reihe von Schreibfehlern in der Administration

Alle Mietlösungen wurden bereits aktualisiert, Nutzer der Kauflösung können das Update wie immer über unseren Kundenbereich herunterladen. Änderungen an der Datenbank sind nicht erforderlich. Wir empfehlen, stets mit dem aktuellen Release zu arbeiten.