Kauflösung: SSL-Unterstützung nachträglich installieren

Grundvoraussetzung:
Die Domain, auf der Sie yalst installiert haben, muß auch per „https“ erreichbar sein. Beispiel: wenn es die URL http://www.example.com/yalst gibt, muß auch https://www.example.com/yalst eingerichtet sein. Wir empfehlen auf jeden Fall ein gültiges SSL-Zertifikat zu verwenden, damit es nicht auf jeder Seite, wo Sie yalst einbinden, zu Sicherheitswarnmeldungen der Browser kommt.

Am einfachsten wird Ihre Kauflösung direkt bei der Installation für den SSL-Betrieb konfiguriert, indem Sie in Schritt 2 die Optionen „Kunden-/Konfigurationsbereich soll SSL-verschlüsselt laufen“ und/oder „Chat-Einbindung in SSL-verschlüsselte Seiten/SSL-verschlüsselte Chats“ anwählen. Das Setup-Skript richtet dann alles entsprechend ein.

Aber auch ein nachträgliches Einrichten ist möglich. Dazu muß die Konfigurationsdatei yalst/data/yalst.ini im Abschnitt [Domain] editiert werden (vgl. hierzu auch Abschnitt 6 der Installationsanleitung):

[Domain]
domain = "www.example.com"
ssl = true
ssl2 = true

(ssl steht für die Kundenbereichsverschlüsselung und ssl2 für die Einbindung in https-Seiten und für verschlüsselte Chats)

Sonderfall SSL-Proxy:

Seit yalst 4.0 benötigen Sie nicht mehr unbedingt eine eigene „https-Domain“, sondern können auch einen sogenannten SSL-Proxy verwenden, der von einigen Providern zur Verfügung gestellt wird. In diesem Fall müssen Sie die Adresse Ihres SSL-Proxys in der oben genannten yalst.ini-Datei zusätzlich im Abschnitt [Domain] eintragen. Beispiel:

[Domain]
domain = "www.example.com"
ssl = true
ssl2 = true
sslproxy = "https://ssl.example.com/example"

Bitte beachten Sie, daß die SSL-Unterstützung in der Free-Edition nicht zur Verfügung steht.

Kauflösung: Rechtschreibkontrolle nachträglich installieren

Unsere Software kann mit Hilfe des externen Programms „aspell“ (Bestandteil vieler Linux-Distributionen) die Chat-Beiträge der Online-Berater (Operatoren) auf Schreibfehler prüfen. Dazu wird normalerweise schon während der Installation der Pfad zu „aspell“ angegegeben oder automatisch erkannt (z.B. /usr/bin). Wurde hier nichts eingetragen, ist diese Funktion deaktiviert.

Um die Rechtschreibkontrolle nachträglich – nach erfolgter aspell-Installation – einzurichten, sind folgende Schritte notwendig:

1. Konfigurationsdatei yalst-data/yalst.ini
hier muß der Pfad zu „aspell“ eingetragen werden, z.B. (vgl. hierzu auch Abschnitt 6 der Installationsanleitung):
; externe Programme
[External]
aspell = "/usr/bin"

2. Datenbank
das Feld „preview“ der Tabelle „settings“ muß bei allen Zugängen auf „true“, und auch der Standardwert muß „true“ gesetzt werden
(z.B. mit phpMyAdmin)

Damit aspell genutzt werden kann, muß der Aufruf externer Programme seitens der PHP-Konfiguration erlaubt sein. Typische „Fallstricke“ sind hier:

  • Zugriffsrechte auf Dateisystem-Ebene
  • open_basedir-Beschränungen in der PHP-Konfiguration
  • das Abschalten der PHP-Funktionen für externe Programme
  • die Nutzung des PHP-Safemodes

Ggf. kann es hilfreich sein, das aspell-Binary in das DocumentRoot der yalst-Installation zu kopieren und diesen Pfad dann in yalst.ini anzugeben, häufig ist die Ausführung hier erlaubt.

Für die oben beschriebene Datenbank-Aktualisierung liefern wir in den yalst-Download-Archiven eine Update-Datei mit (aspell.yuf), die über yalst-Setup eingespielt werden kann und die erforderlichen Änderungen veranlaßt.

JavaScript-Variablen, die vom yalst-Einbindungscode ausgewertet werden

Der yalst-Einbindungscode für Ihre Webseiten wird durch Parameter, die Sie mit Hilfe unseres HTML-Codegenerators im yalst-Kundenbereich erzeugen, an Ihre speziellen Bedürfnisse angepaßt. Es gibt aber auch eine Reihe von JavaScript-Variablen, die vom Einbindungscode ausgewertet werden. Diese müssen vor dem yalst-Code definiert werden, damit dieser sie auslesen kann. Somit können Sie die yalst-Einbindung noch flexibler und dynamischer gestalten. Hier eine Liste der zur Zeit (Stand: yalst 8.1) implementierten Variablen (jeweils mit Beschreibung und Beispiel):

y_extra
Zusatzinformation (wird mit in den Klickpfad aufgenommen und erscheint auch im Besucher-Monitor)
y_extra=’aktueller Warenkorb-Wert: 50 EUR‘;

y_pagetitle
Seitentitel (wird statt URL der Seite in den Statistiken ausgewiesen)
var y_pagetitle=’Impressum‘;

y_remark
Bemerkung (wird im Besucher-Profil gespeichert und erscheint auch im Besucher-Monitor)
var y_remark=’Kunde-Nr. 12345678′;

ytrack (Array)
Tracking-Daten zu diesem Besucher (werden im Besucher-Profil gespeichert)
ytrack = new Array();
ytrack[„Warenkorbwert“]=“45.60″;
ytrack[„Kundennummer“]=“12345678″;

y_comment
Kommentar zur Chatanfrage, wenn sie über diese Einbindung ausgelöst wird; kann z.B. eine dynamisch übergebene Kundennummer sein (wird bei der Anfrage-Alarmierung, im Chat-Fenster des Operators und in der Chat-Historie angezeigt)
var y_comment=’Martin Mustermann, Kunde 43432′;

y_cartitems
Zahl der Artikel im Warenkorb; bitte immer zusammen mit y_cartvalue (s.u.) setzen
var y_cartitems=5;

y_cartvalue
Warenkorb-Wert in der (im Kundenbereich) eingestellten Währung; bitte immer zusammen mit y_cartitems (s.o.) setzen
var y_cartvalue=7.25;

y_cartcomplete
Information, ob die Bestellung abgeschlossen ist; bitte am Ende des Bestellvorgangs auf „true“ setzen; kann dann auch ohne y_cartitems und y_cartvalue (s.o.) verwendet werden
var y_cartcomplete=true;

yalst-Chatanfragefenster des Besuchers aus Flash starten

Wenn yalst auf Flash-Websites eingesetzt wird, soll meist auch der Chat-Button als Flashanimation dargestellt werden. Dazu ist eine doppelte Einbindung erforderlich, denn neben des Starten des Chats hat der Button weitere wichtige Funktionen, wie die Aufnahme der Statistikdaten oder des aktiven „Anchattens“ durch den Operator. All diese Funktionen erfüllen Javascript-Dateien, die im Flashfilm nicht nachgebildet werden können.

Das im Film vorhandene Symbol (Schaltfläche) braucht zum Starten des Chats eine Aktion in ActionScript z.B. in der Form:

on (release) {

getURL("javascript:open_livechat('http://<IHRE YALST-DOMAIN>/yalst/index .php?site=<IHRE YALST-SITE>',550,540)", "_self");
}

Die Platzhalter <IHRE YALST-DOMAIN> (bei Mietlösungen: rd.livesupportserver.de) und <IHRE YALST-SITE> müssen Sie entsprechend anpassen.

Diese Aktion ist nur ein einfacher Aufruf der entsprechenden URL in einem PopUp-Fenster durch eine Javascript-Funktion. Diese muss in der HTML-Seite, in die das Flash eingebunden ist, integriert werden, also:

<script language="JavaScript">
<!--
function open_livechat(url,width,height)
{
if (!width) width=550;
if (!height) height=540;
Fpopupwindow=open(url, "yalst24000-1", width="+width+",height="+height+", location=no, menubar=no, statusbar=yes, scrollbars=yes, dependent=no, screenX=0, screenY=0, left=0, top=0");
Fpopupwindow.focus();
}
//-->
</script>

Damit kann der Besucher den Chat nun auch aus einer Flash-Website oder einem Flash-Header starten.

Allerdings braucht man für die oben erwähnten Funktionalitäten noch eine zweite „normale“ Einbindung, die entweder ein zweiter Button im Nicht-Flash-Teil der Website oder eine unsichtbare Einbindung sein kann.

1. Zweiter Button (Einbindung in allen Seiten in den Nicht-Flash-Teil):

<script language="JavaScript" src="http://<IHRE YALST-DOMAIN>/yalst/yalst.js.php?site=<IHRE YALST-SITE>"
type="text/javascript"></script>

2. Unsichtbare Einbindung ohne Button (Einbindung in allen Seiten, am besten möglichst weit unten auf der Seite plazieren im Nicht-Flash-Teil):

<script language="JavaScript" src="http://<IHRE YALST-DOMAIN>/yalst/yalst.js.php?site=<IHRE YALST-SITE>& button=no" type="text/javascript"></script>

FAQs per API direkt in den Internetauftritt integrieren

Neue API-Funktionen in yalst 3.05 und höher (faq.category und faq.article) machen es möglich, den FAQ-Bereich jetzt direkt in den Internetauftritt zu integrieren (ohne Popup-Fenster). Das hat neben der nahtlosen Integration in die Seite den Vorteil, daß die FAQs dann auch von Suchmaschinen indiziert werden.

Das Auslesen der FAQs kann zum Beispiel mit Hilfe der beliebten Skriptsprache PHP erfolgen. Ein minimalistisches Musterskript, welches unsere eigenen FAQs ausgibt, haben wir auf folgender Seite für Sie als Beispiel mit Quellcode und vielen Kommentaren publiziert:
http://www.visisoft.de/faq.php

Bei Fragen zur API-Programmierung können Sie sich selbstverständlich gerne an unseren Support wenden!

Bildmitteilungen als Chat-Einladung nutzen

Mit der Mitteilungsfunktion können Sie Ihren Besuchern individuelle Mitteilungen auf deren Bildschirm senden (erscheinen als zusätzliche Ebene, die ins Bild schwebt, auf Ihrer Webseite und können daher nicht durch sogenannte Popup-Blocker blockiert werden). Für diese Funktion sind viele Anwendungen denkbar, vom Hinweis auf Sonderangebote bis zu einer nachträglichen Bemerkung nach einem Chat.

Das Feature kann aber auch zu einer grafischen Chat-Einladung genutzt werden, dazu brauchen Sie eine passende Grafik in der Größe 300×200 Pixel (Breite x Höhe), wie z.B. diese hier:

Grafische Chat-Einladung in Mitteilungen

Diese Grafik legen Sie auf Ihren Webspace. Um die Einladung abzuschicken, schreiben Sie einfach die vollständige Adresse (URL) dieser Grafik in das Mehrzweck-Eingabefeld der Operator-Konsole (ganz unten), wählen als Aktion „Mitteilung“ aus (über die Auswahlbox darüber) und klicken dann bei dem betreffenden Besucher auf [Chat].

Wenn Ihr Einladungsfenster noch einen Titel erhalten soll, können Sie diesen (wie bei den Textmitteilungen) auch davor schreiben, abgetrennt durch einen senkrechten Strich, z.B.:

Einladung zur Online-Beratung|http://www.example.com/einladung.jpg

Die Grafik wird automatisch mit dem Startfenster für den Live-Support verlinkt.

“Knowledge Database” für strukturierte Chat-Textbausteine nutzen

Selbst wenn Sie unser FAQ-Modul (Zusammenstellung von Antworten auf häufig gestellte Fragen für den „Self-Service-Support“) nicht nutzen sollten, kann es sich für Sie als nützlich erweisen – und zwar während Ihrer Chats.

Im Operator-Chatfenster haben Sie die Möglichkeit, ein spezielles FAQ-Fenster („Knowledge Database“) über das Symbol mit dem Buch (oben rechts) zu öffnen. Aus diesem Fenster können einzelne Absätze mit nur einem Mausklick in das Eingabefeld des Operators kopiert werden. Damit können Sie sich – neben der normalen Floskel-Funktion – eine Vielzahl fertiger Textbausteine schaffen, die thematisch sortiert auf mehrere FAQ-Beiträge verteilt werden können. FAQ-Beiträge werden über den Kundenbereich erstellt, hier müssen Sie auch die Option „FAQ-Button im Operator-Chatfenster anzeigen“ setzen, damit das o.g. Icon angezeigt wird.

Falls Sie die FAQ-Funktion bereits für ihren eigentlichen Zweck nutzen sollten, müssen Sie diese „zweckentfremdeten“ FAQ-Beiträge mit dem Zugriffsrecht „nur Operatoren“ versehen, damit sie nicht im FAQ-Fenster des Besuchers angezeigt werden!

Kampagnen auch für Newsletter nutzen

Viele yalst-Nutzer schätzen die Kampagnen-Funktion unserer Software, um die Effektivität ihrer Werbeanzeigen, z.B. bei Google oder Overture, zu messen. In Verbindung mit dem Conversion-Tracking-Feature läßt sich gut ermitteln, welche Werbemaßnahmen zu vielen Abschlüssen/Bestellungen führen und welche Ihr Geld nicht wert sind.

Die Kampagnen lassen sich aber auch hervorragend in Newslettern einsetzen. Geben Sie dort einfach als Webadresse für weitere Informationen nicht direkt die URL Ihrer Homepage an, sondern die einer eigens hierfür angelegten Kampagne. Dadurch ergeben sich für Sie eine ganze Reihe von Vorteilen:

  1. Sie sehen, wie viele Newletter-Bezieher auf Ihre Webseite kommen (hat der Newsletter Interesse geweckt?).
  2. Diese Besucher werden im Besucher-Monitor farbig unterlegt, da es sich ja um eine Kampagne handelt. Sie sind damit leicht zu erkennen und können gezielt durch aktive Chats angesprochen werden.
  3. Durch Conversion-Tracking können Sie Ihren Umsatz messen, der durch diesen Newsletter generiert wurde.

Um eine eindeutige Zuordnung zu erreichen, empfehlen wir für jeden neuen Newsletter eine eigene Kampagne anzulegen.

Einbindung in Frame-Sites

Wenn yalst auf Websites, die Frames verwenden, eingesetzt wird, soll der Chat-Button häufig in einem schmalen Navigationsframe auf der linken Seite (manchmal auch oben) erscheinen. In diesem Zusammenhang konnten wir schon häufiger beobachten, daß die yalst-Einbindung nur in diesen Navigationsframe erfolgt, und zwar unter Verwendung des Standard-Einbindungcodes:

<script language="JavaScript" src="http://<IHRE YALST-DOMAIN>/yalst/yalst.js.php?site=<IHRE YALST-SITE>" type="text/javascript"></script>

<IHRE YALST-DOMAIN> steht in diesen Beispielen für die Domain Ihres oder unseres Live-Support-Servers und <IHRE YALST-SITE> für Ihren konkreten Live-Support-Zugang (z.B. 27000-1 oder 1-1).

Diese Art der Einbindung hat eine ganze Reihe von Nachteilen, u.a.:

  1. Sie sehen im Besucher-Monitor nur, daß jemand auf Ihrer Website ist, wissen aber nicht wo. Sie erhalten auch keine Klickpfad-Daten.
  2. In Ihren Zugriffsstatistiken sehen Sie nur die Zugriffe auf den Navigationsframe.
  3. Layer-basierte aktive Chats und Besucher-Mitteilungen funktionieren meist nicht, da der Navigationsframe zu schmal dafür ist.
  4. Der Formular-Monitor ist nicht nutzbar.

Besser (ohne diese Nachteile) ist daher die folgende Einbindung.

Im Navigationsframe:

<script language="JavaScript" src="http://<IHRE YALST-DOMAIN>/yalst/yalst.js.php?site=<IHRE YALST-SITE>& count=no" type="text/javascript"></script>

In allen Seiten, die im Hauptframe erscheinen
(am besten möglichst weit unten auf der Seite plazieren):

<script language="JavaScript" src="http://<IHRE YALST-DOMAIN>/yalst/yalst.js.php?site=<IHRE YALST-SITE>& button=no" type="text/javascript"></script>

Der Parameter „button=no“ bewirkt, daß in den Seiten des Hauptframes kein Live-Support-Button angezeigt wird, der steht ja schon im Navigationsframe. Trotzdem werden diese Seiten damit von yalst „überwacht“.